nominell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nominell (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
nominell nomineller am nominellsten
Alle weiteren Formen: Flexion:nominell

Worttrennung:

no·mi·nell, Komparativ: no·mi·nel·ler, Superlativ: am no·mi·nells·ten

Aussprache:

IPA: [nomiˈnɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nominell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] dem Namen nach
[2] Wirtschaft: nominal

Herkunft:

von lateinisch nomen „Name“, Adjektiv zum Substantiv Nomen abgeleitet[1]

Synonyme:

[1] formal

Gegenwörter:

[1] faktisch

Beispiele:

[1] Die nominelle Lebensdauer wird in Betriebsstunden ausgedrückt.
[1] Dafür ist er nur nominell zuständig.
[2] Es handelte sich um eine nominelle Gehaltserhöhung von 5%.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nominelles Mitglied

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nominell
[1] canoonet „nominell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnominell
[1, 2] The Free Dictionary „nominell
[1, 2] Duden online „nominell

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 654

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: nominal