molekular

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

molekular (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
molekular
Alle weiteren Formen: Flexion:molekular

Worttrennung:

mo·le·ku·lar, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [molekuˈlaːɐ̯]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Chemie: die Moleküle betreffend oder auf der Ebene der Moleküle

Herkunft:

vom französischen Adjektiv moléculaire → fr in gleicher Bedeutung, einer Ableitung vom Substantiv molécule → fr „Molekül“[1]

Beispiele:

[1] Statt der Organe, durchdringt der molekulare Blick heute die Gene.[2]
[1] Sein Ziel: Abzhanov will der Evolution ihr molekulares Geheimnis entreißen.[3]

Wortbildungen:

[1] äquimolekular, hochmolekular, intermolekular, intramolekular, Molekularbewegung, Molekularbiologe, Molekularbiologie, Molekularelektronik, Molekulargenetik, Molekulargewicht, Molekularkraft, niedermolekular

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „molekular
[1] Duden online „molekular
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „molekular
[*] canoo.net „molekular
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmolekular

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 894, Eintrag „molekular“.
  2. Mein Haus, mein Auto, meine DNA. Essay zum Gen-Zeitalter. In: Spiegel Online. 20. Oktober 2009, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. Mai 2012).
  3. Johann Grolle: Grammatik des Lebens. In: Spiegel Online. Nummer 4/2009, 19. Januar 2009, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 18. Mai 2012).