leiern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

leiern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich leiere
du leierst
er, sie, es leiert
Präteritum ich leierte
Konjunktiv II ich leierte
Imperativ Singular leier!
leire!
Plural leiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geleiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:leiern

Worttrennung:

lei·ern, Präteritum: lei·er·te, Partizip II: ge·lei·ert

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯ɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild leiern (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Betonung und Engagement einen Text vortragen
[2] MusikTonträger: kein klares Klangbild mehr abgeben; verschwommen/verzerrt klingen
[3] Musik: immer das Gleiche spielen (wie ein Leierkasten)
[4] eine Kurbel bedienen

Herkunft:

vom Substantiv Leier[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] herunterbeten
[2] verzerrt sein
[3, 4] drehen, kurbeln, nudeln

Unterbegriffe:

[1] ableiern, anleiern, ausleiern, herleiern, herunterleiern, nachleiern

Beispiele:

[1] Nun leier nicht so! Das solltest du mit ein wenig mehr Temperament vortragen!
[2] Schade, das Tonband ist schon zu alt, es leiert.
[3] Ständig leiert sie Abba! Das hält ja keiner aus.
[4] „Überall in den Gassen leierten Drehorgelfrauen und Drehorgelmänner.“[2]
[4] Man buttert, indem man die Kurbel im Butterfass leiert.

Redewendungen:

jemandem etwas aus dem Kreuz leiern

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] etwas leiert, die Kassette, das Tonband, Band leiert
[3, 4] jemand leiert etwas

Wortbildungen:

Geleier, Leierei, Leierkasten, Leiermann, Leierorgel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „leiern
[3] canoo.net „leiern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „leiern
[1, 2] The Free Dictionary „leiern
[1, 4] Duden online „leiern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eiern, geiern, laichen, liieren