kuratieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kuratieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kuratiere
du kuratierst
er, sie, es kuratiert
Präteritum ich kuratierte
Konjunktiv II ich kuratierte
Imperativ Singular kuratier!
kuratiere!
Plural kuratiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
kuratiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kuratieren

Worttrennung:

ku·ra·tie·ren, Präteritum: ku·ra·tier·te, Partizip II: ku·ra·tiert

Aussprache:

IPA: [kuʁaˈtiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kuratieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] als Verwalter (Kurator, wissenschaftlicher Leiter) betreuen, organisieren
[2] als Kreativer, künstlerischer Betreuer, eine Ausstellung oder ein Event unter subjektiven Gesichtspunkten zusammenstellen und begleiten

Herkunft:

zugrunde liegt lateinisch curare → la „sorgen für, sich kümmern um“
kuratieren kam in Deutschland erst Anfang des 21. Jahrhunderts in Gebrauch und hat sich in seiner Bedeutung seitdem mehr und mehr von der Person des Kurators gelöst und eigenständige Lesarten gewonnen, heute fokussiert es mehr darauf ›wie‹ etwas geleistet wird als darauf ›wer‹ (ein Kurator) es tut[1]
strukturell: Derivation (Ableitung) zum Stamm des Substantivs Kurator mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier und der Flexionsendung -en

Sinnverwandte Wörter:

[1] beaufsichtigen, betreuen, organisieren, verwalten

Beispiele:

[1] „Eine der wenigen von ihm kuratierten Sonderausstellungen „ Mit Spaten und Hubschrauber – 20 Jahre archäologische Forschung im unteren Neckarland “ zeigte einmal mehr seine außrordentliche Fähigkeit, die Arbeit eines Archöologen publikumswirksam in Szene zu setzen.“[2]
[2] Ich kuratiere eine Ausstellung.
[2] „Kuratiert wurde die Ausstellung von Gertrude Cepl-Kaufmann, Gerd Krumeich und Ulla Sommers, Projektleitung hatte Jasmin Grande, Jürgen Wiener kuratierte den Raum zur Architektur.“[3]
[2] „Dafür verlegt sich das Kuratieren auf Prozesse, die ‚event-gebunden, flüchtig und letztlich unwiederholbar‘ sind […].“[4]
[2] „In Produzenten-Galerien kuratieren Künstler selbst, ist das auch durch Laien denkbar?“[5]

Wortbildungen:

Kuratierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kuratieren
[1] Duden online „kuratieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkuratieren

Quellen:

  1. Katja Molis: Kuratorische Subjekte: Praktiken der Subjektivierung. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  2. Forschungen und Berichte zur Vor- und Frühgeschichte in Baden-Württemberg, Band 108,Ausgabe 1. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  3. Jürgen Wiener: Von der Bebauung der Region: Aufsätze zur architekturhistorischen Moderne. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  4. herausgegeben von Verena Lewinski-Reuter, Stefan Lüddemann: Kulturmanagement der Zukunft: Perspektiven aus Theorie und Praxis. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  5. herausgegeben von Klaus Ulrich Werner: Bibliotheken als Orte kuratorischer Praxis. Abgerufen am 13. Oktober 2021.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kartieren, kurieren