kariert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kariert (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
kariert
Alle weiteren Formen: Flexion:kariert

Worttrennung:

ka·riert, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [kaˈʁiːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kariert (Info)
Reime: -iːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] mit Kästchen, Karos versehen, gewürfelt
[2] umgangssprachlich: ohne Sinn und Verstand

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch carré → fr im 18. Jahrhundert entlehnt; dies aus lateinisch quadratus → la = „viereckig“;[1] vergleiche Karo

Synonyme:

[2] konfus, sinnlos, unlogisch, wirr

Oberbegriffe:

[1] gemustert, mehrfarbig, farbig

Beispiele:

[1] Er ist ein leidenschaftlicher Golfer und trägt gern karierte Hosen.
[1] Im Mathematikunterricht verwenden die Schüler karierte Hefte.
[2] „Den Rüssel hat er hängen lassen und so kariert aus der Wäsche geschaut wie wir das früher nur von Paulchen Kuhn am Klavier kannten, beim Vortrag seines wütenden Protestsongs ‚Es gibt kein Bier auf Hawaii‘.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] groß kariert, klein kariert, blau/rot/grün kariert

Wortbildungen:

großkariert, kleinkariert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kariert
[1] canoonet „kariert
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkariert

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 392.
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: welt.de vom 08.05.2006