jabłonjowy

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jabłonjowy (Niedersorbisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
jabłonjowy
Alle weiteren Formen: Flexion:jabłonjowy

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

jabłońowy

Worttrennung:

jabło·njo·wy, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich auf einen Apfelbaum beziehend; Apfelbaum-, Apfel-

Herkunft:

Erbwort aus dem urslawischen *ablonovъjь mit der Nebenform *ablonevъjь, das eine Ableitung zu dem urslawischen Substantiv *ablonь (niedersorbisch jabłoń → dsb) ist; somit etymologisch verwandt mit polnisch jabłoniowy → pl, tschechisch jabloňový → cs, slowakisch jabloňový → sk, russisch яблоновый (jáblonovyj) → ru und яблоневый (jáblonevyj) → ru sowie ukrainisch яблуневий (jablunévyj) → uk[1]

Synonyme:

[1] veraltet: jabłonny

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »jabłonjowy«.
[1] Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »jabłońowy«.

Quellen:

  1. О. Н. Трубачева (Herausgeber): Этимологический словарь славянских языков. Праславянский лексический фонд. Band 1 (*A–*besědьlivъ), Издельство « Наука », Москва 1974 (PDF), „*ablonevъjь / *ablonovъjь“ Seite 41–42.