frugal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

frugal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Anmerkung:

Das Wort frugal zählt zu den Wörtern, die durch ihr Klangbild oder durch Assoziationen (hier etwa: fruchtig = üppig) häufig in einem Sinn konträr zu ihrer ursprünglichen Bedeutung verwendet werden. „Dieser Bedeutungsumschlag macht frugal zum Januswort.“[1]


Positiv Komparativ Superlativ
frugal frugaler am frugalsten
Alle weiteren Formen: Flexion:frugal

Worttrennung:

fru·gal, Komparativ: fru·ga·ler, Superlativ: fru·gals·ten

Aussprache:

IPA: [fʀuˈɡaːl], Komparativ: [fʀuˈɡaːlɐ], Superlativ: [fʀuˈɡaːlstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild frugal (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] schlicht, spärlich, karg (wird meist in Hinblick auf Speisen verwendet)
[2] umgangssprachlich: aufwändig, gut, reichlich

Herkunft:

Es gibt zwei, etwas unterschiedliche Angaben:
  • im 18./19. Jahrhundert von französisch frugal → fr entlehnt, das auf lateinisch frugalis → fr = "von den (Feld-)Früchten stammend", "zu den Früchten gehörig", fruchtig - also beispielsweise Haferschleim oder Ähnliches zurückgeht[2]
  • im 18. Jahrhundert von französisch frugal → fr = "einfach, sparsam, mäßig" entlehnt, das auf lateinisch frugalis → fr = "nutzbar, sparsam" zurückgeht, einer Ableitung von frugi = "tauglich"[3]

Synonyme:

[1] bescheiden, einfach, genügsam, karg, mäßig, schlicht, spärlich, sparsam

Gegenwörter:

[1] opulent

Beispiele:

[1] Er konnte wieder ein frugales Mahl zu sich nehmen.[4]
[1] „Und solange er die frugalen Sinnesgenüsse seiner Tagelöhner, Heimarbeiterinnen, Lumpenproletarier teilte, den Jammer einer schwangeren Kuhmagd, die Entbehrungen einer unbefriedigten Mittelstands-Ehefrau verdolmetschte - in einer stummen Gebärde mehr noch als in Worten, wirkte er erschütternd echt.“[5]
[1] „Der Einsidler tischte uns ein frugales Mahl auf, nach dem jeder nur noch ans Schlafen dachte.“[6]
[2] „Dann aber ließ ich mir einen Plastik-Teller geben, legte die Köstlichkeiten darauf, kaufte noch eine kleine Flasche Weißwein aus den Castelli Romani und machte mich auf den Weg hinüber zur Tiberinsel, um meine frugale Mahlzeit dort in Ruhe zu genießen.“[7]

Wortbildungen:

Frugalität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „frugal
[?] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „frugal
[*] canoo.net „frugal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfrugal
[1] The Free Dictionary „frugal
[1, 2] Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage Niemeyer, Tübingen 2002, Stichwort „frugal“. ISBN 3-484-73057-9.

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage Niemeyer, Tübingen 2002, Stichwort „frugal“. ISBN 3-484-73057-9. Kursiv gedruckt: frugal, Januswort. Abkürzung aufgelöst.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4, Stichwort: „frugal“.
  3. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993. Stichwort: frugal. ISBN 3-423-03358-4.
  4. Der gleiche Satz kann mit entgegengesetzter Bedeutung auch als Beispiel für [2] verwendet werden.
  5. Walter Mehring: Die verlorene Bibiothek. Autobiographie einer Kultur. Heyne, München 1972, Seite 89 (Deutsche Erstausgabe 1952)
  6. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 130. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).
  7. Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens. Roman. btb, München 2011, ISBN 978-3-442-73978-3, Seite 551. Kursiv gedruckt: Castelli Romani.


frugal (Okzitanisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

  Maskulinum Femininum
Singular   frugal     frugala  

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] karg, sparsam

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Claudi Balaguer, Patrici Pojada: Diccionari Català - Occità / Occitan - Catalan. Ediciones de la Tempestad SL, Llibres de l'Índex, Barcelona 2005, ISBN 84-95317-98-2