ejakulieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ejakulieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ejakuliere
du ejakulierst
er, sie, es ejakuliert
Präteritum ich ejakulierte
Konjunktiv II ich ejakulierte
Imperativ Singular ejakuliere!
ejakulier!
Plural ejakuliert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ejakuliert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ejakulieren

Worttrennung:

eja·ku·lie·ren, Präteritum: eja·ku·lier·te, Partizip II: eja·ku·liert

Aussprache:

IPA: [ejakuˈliːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] Samenflüssigkeit ausscheiden

Herkunft:

von lateinisch: ēiaculare → la, „herausspritzen“ oder „herauswerfen“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] umgangssprachlich, vulgär: spritzen, abspritzen, vollspritzen, abwichsen, bekleckern, spratzen, kommen, ejecten

Beispiele:

[1] Damit die Samenqualität beurteilt werden kann, bitten wir Sie eine Probe abzugeben und in dieses Gefäß zu ejakulieren.
[1] „Je häufiger die Männer ejakulierten, desto geringer war ihr Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken.“[2]
[1] „Die Sensibelsten unter uns ejakulierten in die Hose.“[3]
[1] „Barbara schaute mich lächelnd an; in dem Augenblick, als sie sich die Hände seitlich an die Brüste drückte, damit sie noch runder wirkten, ejakulierte ich heftig darauf.“[4]

Wortbildungen:

[1] Ejakulat, Ejakulation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „ejakulieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ejakulieren
[*] canoonet „ejakulieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ejakulieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalejakulieren
[1] The Free Dictionary „ejakulieren
[1] Duden online „ejakulieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „ejakulieren“.
  2. Wiebke Hollersen: Warum Männer häufiger „kommen“ sollten. In: Welt Online. 19. April 2016, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 16. August 2017).
  3. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 177. Französisches Original 2014.
  4. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 51. Französisches Original 2000.