bevorraten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bevorraten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bevorrate
du bevorratest
er, sie, es bevorratet
Präteritum ich bevorratete
Konjunktiv II ich bevorratete
Imperativ Singular bevorrat!
bevorrate!
Plural bevorratet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
bevorratet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bevorraten

Worttrennung:

be·vor·ra·ten, Präteritum: be·vor·ra·te·te, Partizip II: be·vor·ra·tet

Aussprache:

IPA: [bəˈfoːɐ̯ʁaːtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] einen Ort, sich oder jemand anderen mit Gütern für den späteren Verbrauch (Vorräten) ausstatten/versorgen
[2] ein Gut oder Produkt für den späteren Verbrauch (Vorrat) lagern

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Vorrat mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] einen Vorrat anlegen, mit einem Vorrat versehen
[2] aufbewahren, horten, lagern, reservieren, vorhalten

Gegenwörter:

[2] aufessen, verwenden

Oberbegriffe:

[1] ausrüsten
[2] verwahren

Beispiele:

[1] Vor dem Wochenende muss ich mich noch mit Kartoffelchips bevorraten.
[1] „Mit einem Hund, einer trächtigen Kuh und einer Katze ist die an städtische Verhältnisse gewöhnte Frau allein und somit auf sich selbst angewiesen in einem mäßig und unvollständig bevorrateten Jagdhaus.“[2]
[2] Heutzutage bevorratet man in Deutschland keine Kartoffeln mehr.
[2] „Lassen sich die bevorrateten Kapazitäten mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand an die tatsächliche Ausprägung der Nachfrage anpassen, so sind Methodiken des Revenue Managements nicht notwendig.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich mit Lebensmitteln bevorraten

Wortbildungen:

Bevorratung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bevorraten
[1] canoonet „bevorraten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „bevorraten
[1] The Free Dictionary „bevorraten
[1, 2] Duden online „bevorraten

Quellen: