auswandern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

auswandern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wandere aus
du wanderst aus
er, sie, es wandert aus
Präteritum ich wanderte aus
Konjunktiv II ich wanderte aus
Imperativ Singular wander aus!
wandere aus!
Plural wandert aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgewandert sein
Alle weiteren Formen: Flexion:auswandern

Worttrennung:

aus·wan·dern, Präteritum: wan·der·te aus, Partizip II: aus·ge·wan·dert

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌvandɐn], Präteritum: [ˌvandɐtə ˈaʊ̯s], Partizip II: [ˈaʊ̯sɡəˌvandɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild auswandern (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv: die Heimat dauerhaft verlassen

Sinnverwandte Wörter:

[1] aussiedeln, emigrieren

Gegenwörter:

[1] einwandern, immigrieren

Oberbegriffe:

[1] übersiedeln

Beispiele:

[1] Zweiunddreißig wanderte er nach Deutschland aus und dann nach Chile.

Wortbildungen:

[1] Auswanderer, Auswanderung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „auswandern“.
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „auswandern“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auswandern
[*] canoo.net „auswandern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonauswandern
[1] The Free Dictionary „auswandern
[1] wissen.de – Wörterbuch „auswandern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „auswandern
[1] Duden online „auswandern
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 232.