artifiziell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

artifiziell (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
artifiziell artifizieller am artifiziellsten
Alle weiteren Formen: Flexion:artifiziell

Nebenformen:

artefiziell

Worttrennung:

ar·ti·fi·zi·ell, Komparativ: ar·ti·fi·zi·el·ler, Superlativ: am ar·ti·fi·zi·ells·ten

Aussprache:

IPA: [aʁtifiˈt͡si̯ɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild artifiziell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] nicht natürlichen Ursprungs, von Menschenhand gemacht
[2] übertrieben künstlich, aufwendig

Herkunft:

von französisch artificiel → fr „künstlich“, das auf lateinisch artificialis → la zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] unecht, unnatürlich
[2] gekünstelt, ziseliert

Gegenwörter:

[1] einfach, natürlich, schlicht
[2] ungekünstelt

Beispiele:

[1] Die Gravuren auf dem Uhrendeckel sind sehr artifiziell.
[2] Die Bilder des Pointillismus sind mir zu artifiziell.
[2] „Dabei tritt der Aspekt der Verständlichkeit dieser meist artifiziellen Wortschöpfungen eindeutig in den Hintergrund.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] höchst, sehr artifiziell
[2] zu artifiziell

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Artefakt
[?] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „artifiziell
[1] canoonet „artifiziell
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalartifiziell

Quellen:

  1. Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 6., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-05506-5
  2. Nicole Plümer: Anglizismus - Purismus - Sprachliche Identität. Eine Untersuchung zu den Anglizismen in der deutschen und französischen Mediensprache. Peter Lang, Frankfurt/Main 2000, ISBN 3-631-36075-4, Seite 274.