achteln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

achteln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich achtle
achtel
achtele
du achtelst
er, sie, es achtelt
Präteritum ich achtelte
Konjunktiv II ich achtelte
Imperativ Singular achtle!
achtel!
achtele!
Plural achtelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geachtelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:achteln

Worttrennung:

ach·teln, Präteritum: ach·tel·te, Partizip II: ge·ach·telt

Aussprache:

IPA: [ˈaxtl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -axtl̩n

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas in acht Teile teilen, in Achtel zerlegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Achtel durch Konversion

Oberbegriffe:

[1] teilen, zerlegen

Beispiele:

[1] Den Lauch in Ringe schneiden, die Tomaten achteln.[1]
[1] Zwiebeln in Streifen schneiden, Birnen schälen und längs je nach Größe achteln oder vierteln.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Birne, Frucht, Tomate, Torte achteln

Wortbildungen:

Konversionen: Achteln, achtelnd, geachtelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „achteln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „achteln
[1] The Free Dictionary „achteln
[1] Duden online „achteln

Quellen:

  1. Gabi Schierz, Gabi Vallenthin: LowFett30 - Das Italien-Kochbuch. Schlemmen wie im Süden - 90 garantiert fettarme Klassiker. Georg Thieme Verlag, 2013, ISBN 9783830466840, Seite 39 (zitiert nach Google Books).
  2. Elisabeth Raether: Für einen kühlen Sonntag. In: Zeit Online. Nummer 42/2014 (Zeitmagazin), 25. Oktober 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. September 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: lachten