abbekommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abbekommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bekomme ab
du bekommst ab
er, sie, es bekommt ab
Präteritum ich bekam ab
Konjunktiv II ich bekäme ab
Imperativ Singular bekomm ab!
bekomme ab!
Plural bekommt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abbekommen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abbekommen

Worttrennung:

ab·be·kom·men, Präteritum: be·kam ab, Partizip II: ab·be·kom·men

Aussprache:

IPA: [ˈapbəˌkɔmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abbekommen (Info)

Bedeutungen:

[1] seinen Teil von etwas erhalten
[2] etwas erleiden müssen
[3] etwas Befestigtes, Anheftendes entfernen, abnehmen, abziehen (können)

Herkunft:

Zusammensetzung von Präfix ab- und bekommen

Synonyme:

[1] abhaben, abkriegen, bekommen, beziehen, empfangen, erhalten, mitkriegen
[2] abkriegen
[3] abkriegen

Beispiele:

[1] Er bekam auch einen Teil der Beute ab.
[2] Bei diesem Wetter werden wir wohl etwas Regen abbekommen.
[3] Er bekommt den Deckel nicht ab.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] viel abbekommen, seinen Teil abbekommen
[2] einen Schlag abbekommen, einen Stoß abbekommen
[3] den Fleck abbekommen, den Deckel nicht abbekommen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abbekommen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abbekommen
[3] canoonet „abbekommen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabbekommen
[1–3] The Free Dictionary „abbekommen
[1–3] Duden online „abbekommen
[1, 2] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 3 f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abkommen, bekommen