Zepter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zepter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Zepter der Zepter

die Zepter

Genitiv des Zepters des Zepters

der Zepter

Dativ dem Zepter dem Zepter

den Zeptern

Akkusativ das Zepter den Zepter

die Zepter

[1] Zepter (vorn), Reichsapfel und österreichische Kaiserkrone in der Schatzkammer (Wien)

Nebenformen:
österreichisch, sonst veraltet: Szepter

Worttrennung:
Zep·ter, Plural: Zep·ter

Aussprache:
IPA: [ˈt͡sɛptɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zepter (Info)

Bedeutungen:
[1] eines der Reichsinsignien eines Herrschers (Kaiser, König, später Fürst), das er zu seiner Krönung erhält, die Form eines Stabes hat und meist reich mit Edelsteinen verziert ist

Oberbegriffe:
[1] Herrschaftssymbol

Beispiele:
[1] „Die Insignien des Königreichs Norwegen, auch Krönungsinsignien genannt, bestehen aus drei Kronen, zwei Zeptern, zwei Reichsäpfeln, dem Reichsschwert und einem Salbungshorn.“[1]
[1] Eine Hand hielt den Schaft des Zepters fest umschlossen, die andere langte nach der zu Boden gefallenen Krone.

Redewendungen:
das Zepter schwingen — die Führung oder Macht innehaben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zepter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zepter
[*] canoonet „Zepter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZepter

Quellen:

  1. Insignien des Königreichs. Norwegen – die offizielle Seite in Deutschland, abgerufen am 22. September 2013.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: septisch, Zelter
Anagramme: Petzer, Preetz, Rezept