Zaster

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zaster (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beleg für Herkunft

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Zaster
Genitiv des Zasters
Dativ dem Zaster
Akkusativ den Zaster

Worttrennung:

Neue Rechtschreibung: Zas·ter, kein Plural
Alte Rechtschreibung: Za·ster, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtsastɐ]
Hörbeispiele: —
Reime: -astɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Geld

Herkunft:

Der Begriff stammt aus der Sprache der Sinti und Roma, er leitet sich von dem Wort „saster“ für Eisen ab.

Synonyme:

[1] Barschaft, Kohle, Kies, Schleifen, Schotter, Zunder; weitere siehe WikiSaurus:Geld

Oberbegriffe:

[1] Bank, Geld, Zahlungsmittel

Beispiele:

[1] Ich habe keinen Zaster mehr.

Wortbildungen:

[1] bezastert

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Zaster
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zaster
[1] canoo.net „Zaster
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZaster

Ähnliche Wörter:

Aster, Laster, Master, Raster, Taster, Zoster