Wasserstand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserstand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wasserstand

die Wasserstände

Genitiv des Wasserstandes
des Wasserstands

der Wasserstände

Dativ dem Wasserstand
dem Wasserstande

den Wasserständen

Akkusativ den Wasserstand

die Wasserstände

Worttrennung:

Was·ser·stand, Plural: Was·ser·stän·de

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌʃtant]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Höhe des Wasserpegels in Flüssen und Seen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wasser und Stand

Synonyme:

[1] Wasserpegel

Oberbegriffe:

[1] Pegel; Pegelhöhe, Pegelstand

Beispiele:

[1] Die Wasserstände entlang des Rheins normalisieren sich langsam.
[1] Als die Ebbe einsetzte, sei der Wasserstand auf 60 Zentimeter gesunken.

Charakteristische Wortkombinationen:

ein hoher, mittlerer, niedriger Wasserstand
der Wasserstand ist gefallen, gesunken, gestiegen

Wortbildungen:

[1] Wasserstandanzeiger, Wasserstandsglas, Wasserstandshahn, Wasserstandshöhe, Wasserstandlehre, Wasserstandslinie, Wasserstandsmarke, Wasserstandsmeldung, Wasserstandspfahl, Wasserstandszeiger

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wasserstand
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wasserstand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserstand
[1] canoo.net „Wasserstand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserstand
[1] Duden online „Wasserstand

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Standwasser