Versicherungspflichtgrenze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Versicherungspflichtgrenze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Versicherungspflichtgrenze

die Versicherungspflichtgrenzen

Genitiv der Versicherungspflichtgrenze

der Versicherungspflichtgrenzen

Dativ der Versicherungspflichtgrenze

den Versicherungspflichtgrenzen

Akkusativ die Versicherungspflichtgrenze

die Versicherungspflichtgrenzen

Worttrennung:

Ver·si·che·rungs·pflicht·gren·ze, Plural: Ver·si·che·rungs·pflicht·gren·zen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzɪçəʁʊŋsp͡flɪçtˌɡʁɛnt͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Versicherungspflichtgrenze (Info)

Bedeutungen:

[1] das jährliche Arbeitseinkommen, bis zu dem in Deutschland in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherungspflicht besteht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Versicherung, Pflicht und Grenze

Synonyme:

[1] Jahresarbeitentgeltgrenze

Oberbegriffe:

Gesundheitswesen

Beispiele:

[1] Die Versicherungspflichtgrenze liegt für 2012 bei 50.850 Euro Arbeitsentgelt. Wer mehr verdient, kann sich privat versichern.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Versicherungspflichtgrenze
[1] Duden online „Versicherungspflichtgrenze

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Pflichtversicherungsgrenze