Verdingkind

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verdingkind (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Verdingkind

die Verdingkinder

Genitiv des Verdingkinds
des Verdingkindes

der Verdingkinder

Dativ dem Verdingkind
dem Verdingkinde

den Verdingkindern

Akkusativ das Verdingkind

die Verdingkinder

Worttrennung:

Ver·ding·kind, Plural: Ver·ding·kin·der

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈdɪŋˌkɪnt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] schweizerisch: als schwererziehbar geltendes Kind (oder Jugendlicher), das aus Erziehungsgründen zu harten Arbeitseinsätzen bei Bauern oder in Fabriken abgegeben wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm „verding“ des Verbs verdingen und dem Substantiv Kind

Synonyme:

[1] Hütekind, Schwabenkind,

Oberbegriffe:

[1] Kinderarbeit

Unterbegriffe:

[1] Verdingbub, Verdingmädchen

Beispiele:

[1] In der Schweiz wurden bis in die 1970er Jahre schwererziehbare Kinder als Verdingkinder zu Bauern gegeben.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verdingkind
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerdingkind
[1] Regula Nyffenegger: Variantenwörterbuch des Deutschen: Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, 2004 (Walter de Gruyter), ISBN 3110165740, Seite 828, dort „Verdingkind“

Quellen: