Verabredung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verabredung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Verabredung

die Verabredungen

Genitiv der Verabredung

der Verabredungen

Dativ der Verabredung

den Verabredungen

Akkusativ die Verabredung

die Verabredungen

Worttrennung:

Ver·ab·re·dung, Plural: Ver·ab·re·dun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʔapʁeːdʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Verabredung (Info)

Bedeutungen:

[1] Abmachung, Absprache, Vereinbarung zu einem geplanten Kontakt oder Vorhaben
[2] etwas, worauf man sich mit jemand verständigt hat
[3] Person, mit der man sich für ein Treffen verständigt hat

Herkunft:

[1] Substantivierung von verabreden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Absprache, Vereinbarung
[2] Kontakt, Plan

Oberbegriffe:

[1] Abmachung
[2] Vorhaben
[3] Person

Beispiele:

[1] Eine Verabredung war geplant, kam aber nicht zustande, weil wir uns verfehlten.
[1] „Ohne Verabredung liegt über dem, was kommen mag, eine dichte Decke des Schweigens.“[1]
[2] Die Verabredung konnte wegen widriger Umstände nicht eingehalten werden.
[3] Meine Verabredung hat mich sitzen lassen.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[(1), 3] Wikipedia-Artikel „Verabredung
[*, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verabredung
[*] canoonet „Verabredung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verabredung
[*] The Free Dictionary „Verabredung
[2, 3] Duden online „Verabredung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerabredung

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 35. Erstauflage 1988.