Tran

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tran (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tran

die Trane

Genitiv des Tranes
des Trans

der Trane

Dativ dem Tran
dem Trane

den Tranen

Akkusativ den Tran

die Trane

Worttrennung:

Tran, Plural: Tra·ne

Aussprache:

IPA: [tʁaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tran (Info)
Reime: -aːn

Bedeutungen:

[1] Öl der Robben und Fische, besonders des Wals
[2] meist in der Wendung ›im Tran‹: Zustand, in dem man nicht ganz wach ist und eher automatisch reagiert

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fischöl, Polaröl
[2] Alltagstrott, geistige Abwesenheit, Halbschlaf, Tagträumerei, Trott, Unaufmerksamkeit

Gegenwörter:

[2] Geistesgegenwart

Unterbegriffe:

[1] Fischtran, Lebertran

Beispiele:

[1] Zur Gewinnung von Tran wird der Speck der Robbe weiterverarbeitet.
[2] Morgens um fünf war ich noch ganz im Tran, als es an der Tür klingelte.
[2] In ihrem Tran ist sie dann einfach weitergefahren. Erst zu Hause war ihr klar, was sie da eigentlich gesehen hatte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] im Tran

Wortbildungen:

Trangeruch, tranig, Tranlampe
[2] Tranbüddel, Tranfunzel, Transuse, Trantüte

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tran
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tran
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tran
[1, 2] The Free Dictionary „Tran
[1, 2] Duden online „Tran

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Tram
Anagramme: tarn