Septuaginta

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Septuaginta (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Septuaginta

Genitiv der Septuaginta

Dativ der Septuaginta

Akkusativ die Septuaginta

Worttrennung:

Sep·tu·a·gin·ta, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zɛptuaˈɡɪnta]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪnta

Bedeutungen:

[1] Theologie: älteste und wichtigste Übersetzung der Bibel ins damals alltägliche Altgriechisch (Koine) aus der hebräischen Vorlage; entstand etwa von 250 vor Christus bis 100 nach Christus zunächst im hellenistischen Judentum, dann auch im frühen Christentum

Abkürzungen:

[1] LXX

Herkunft:

übernommene lateinische Bezeichnung septuaginta → la „siebzig“ (seit dem 2. Jahrhundert) nach der griechischen Eigenbezeichnung Κάτα τοὺς ἐβδομηκόντα (Kata tous Hebdomêkonta) → grc „nach den Siebzig“. Nach der im Aristeasbrief → WP bezeugten Legende wurde die Tora-Übersetzung nämlich von 72 Gelehrten in nur 72 Tagen angefertigt, weswegen sie als inspiriert und autoritativ gilt; sie wird daher auch mit dem römischen Zahlzeichen LXX (70) abgekürzt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vulgata

Oberbegriffe:

[1] Bibelübersetzung

Beispiele:

[1] „Bei den deuterokanonischen Schriften handelt es sich um Bücher oder Zusätze zu Büchern, die in der Septuaginta überliefert wurden, nicht aber in der masoretischen Texttradition.“[2]
[1] „Die in der Septuaginta enthaltenen, aber von der jüdischen Gemeinde in den Kanon nicht aufgenommenen Schriften bezeichnet man als Apokryphen, d. h. als verborgene, von der öffentlichen Verbreitung ausgeschlossene Schriften.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Septuaginta
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Septuaginta
[*] canoonet „Septuaginta
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeptuaginta
[*] The Free Dictionary „Septuaginta
[1] Duden online „Septuaginta

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Septuaginta
  2. Wikipedia-Artikel „Deuterokanonisch“ (Stabilversion)
  3. wissen.de – Lexikon „Altes Testament, Apokryphen