Seelsorger

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seelsorger (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Seelsorger die Seelsorger
Genitiv des Seelsorgers der Seelsorger
Dativ dem Seelsorger den Seelsorgern
Akkusativ den Seelsorger die Seelsorger

Nebenformen:

veraltet: Seelensorger

Worttrennung:

Seel·sor·ger

Aussprache:

IPA: [ˈzeːlˌzɔʁɡɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Seelsorger (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion: Geistlicher, der sich um Lebens- und Glaubensfragen von seinen Gemeindemitgliedern kümmert

Herkunft:

Ableitung (Derivation) vom Stamm des Substantivs Seelsorge mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Weibliche Wortformen:

[1] Seelsorgerin

Oberbegriffe:

[1] Geistlicher

Unterbegriffe:

[1] Gefängnisseelsorger, Krankenhausseelsorger, Militärseelsorger, Notfallseelsorger

Beispiele:

[1] „Für den Wiedereintritt ist ein Gespräch mit einem Seelsorger Bedingung.“[1]
[1] „Zugleich arbeitete er als Seelsorger an der Siegburger Nervenheilanstalt und predigte bei Gelegenheit in den evangelischen Gemeinden Köln, Bonn und Oberwinter.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Seelsorger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seelsorger
[*] canoo.net „Seelsorger
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSeelsorger
[1] The Free Dictionary „Seelsorger
[1] Duden online „Seelsorger
[1] wissen.de – Wörterbuch „Seelsorger
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Seelsorger

Quellen:

  1. Fiona Ehlers: Glaubenssache. In: Der Spiegel. Nummer 17, 19. April 2014, ISSN 0038-7452, Seite 57.
  2. Ulrich Meyer-Doerpinghaus: Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik. zu Klampen, Springe 2015, ISBN 978-3-86674-514-8, Zitat Seite 180.