Schwangerschaftsabbruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schwangerschaftsabbruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schwangerschaftsabbruch die Schwangerschaftsabbrüche
Genitiv des Schwangerschaftsabbruchs
des Schwangerschaftsabbruches
der Schwangerschaftsabbrüche
Dativ dem Schwangerschaftsabbruch
dem Schwangerschaftsabbruche
den Schwangerschaftsabbrüchen
Akkusativ den Schwangerschaftsabbruch die Schwangerschaftsabbrüche

Worttrennung:

Schwan·ger·schafts·ab·bruch, Plural: Schwan·ger·schafts·ab·brü·che

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaŋɐʃaft͡sˌʔapbʁʊx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schwangerschaftsabbruch (Info)

Bedeutungen:

[1] gynäkologisch durchgeführte Abtötung und Entfernung eines Embryos beziehungsweise Fötus aus der Gebärmutter

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Schwangerschaft, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Abbruch

Synonyme:

[1] Abtreibung, (fachsprachlich) Interruptio, Schwangerschaftsunterbrechung (veraltet), Abruptio

Oberbegriffe:

[1] medizinischer Eingriff, Operation

Beispiele:

[1] Ein Schwangerschaftsabbruch ist unter bestimmten Umständen straffrei.
[1] »Es macht keine Frau leichtsinnig einen Schwangerschaftsabbruch.«[1]
[1] „Einige werden bedroht, andere lehnen den Eingriff aus ethischen oder religiösen Gründen ab: Immer weniger Ärztinnen und Ärzte nehmen Schwangerschaftsabbrüche vor.“[1]
[1] „»Die Versorgungslage [Anmerkung: in Deutschland] zum Schwangerschaftsabbruch ist unterschiedlich von Stadt zu Stadt und von Land zu Land.«“[1]
[1] „Laut Statistischem Bundesamt wurden 2020 in der Altersgruppe der 18- bis 25-jährigen Frauen deutschlandweit insgesamt 23.575 Schwangerschaftsabbrüche registriert (Statistisches Bundesamt).“[1]
[1] „Im 4. Quartal 2020 wurden laut dem Statistischen Bundesamt in Deutschland 24.153 Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen.“[1]
[1] „Das Urteil des Landgerichts Gießen gegen die Ärztin Kristina Hänel wegen Werbung für Schwangerschaftsabbrüche ist aufgehoben worden.“[1]
[1] „Der Grundsatzkonflikt und die Frage, ob Schwangerschaftsabbrüche im Strafgesetz geregelt werden sollten, schwelen bis heute weiter.“[1]
[1] Es gibt die Bewegung 40 Days for Life zum Beispiel, das sind fundamentalistische Christen, die vor den Beratungsstellen die Frauen versuchen, von einer Beratung zum Schwangerschaftsabbruch abzuhalten.[1]
[1] „FDP, Linke, Grüne und auch der Koalitionspartner SPD […] kritisierten den Bundesgesundheitsminister scharf für dessen Umgang mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Schwangerschaftsabbruch durchführen, vornehmen; sich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schwangerschaftsabbruch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schwangerschaftsabbruch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchwangerschaftsabbruch

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 Laura Eßlinger: Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland – Warum immer weniger Ärzte Abtreibungen durchführen. In: Deutschlandradio. 29. Juli 2021 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Hintergrund, Text und Audio, Dauer 18:52 mm:ss, URL, abgerufen am 1. November 2021).