Schneegestöber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schneegestöber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schneegestöber

die Schneegestöber

Genitiv des Schneegestöbers

der Schneegestöber

Dativ dem Schneegestöber

den Schneegestöbern

Akkusativ das Schneegestöber

die Schneegestöber

Worttrennung:

Schnee·ge·stö·ber, Plural: Schnee·ge·stö·ber

Aussprache:

IPA: [ˈʃneːɡəˌʃtøːbɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schneegestöber (Info)

Bedeutungen:

[1] relativ heftiger Schneefall in ständig wechselnden Richtungen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Schnee und Gestöber

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schneetreiben; Schneesturm

Oberbegriffe:

[1] Schneefall, Niederschlag

Beispiele:

[1] Wir gerieten in heftiges Schneegestöber.
[1] „Im leuchtenden Schneegestöber kam er morgens in Johns Jaranga gestolpert.“[1]
[1] „Schneefall wird zu Schneegestöber, und Schneetreiben wandelt sich in Schneesturm.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schneegestöber
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schneegestöber
[1] canoonet „Schneegestöber
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchneegestöber

Quellen:

  1. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 351
  2. Huldar Breiðfjörð: Liebe Isländer. Roman. 2. Auflage. Aufbau, Berlin 2014, ISBN 978-3-7466-2933-9, Seite 179. Isländisches Original 1998.