Samurai

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Samurai (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Samurai die Samurai die Samurais
Genitiv des Samurais der Samurai der Samurais
Dativ dem Samurai den Samurai den Samurais
Akkusativ den Samurai die Samurai die Samurais
[1] Samurai

Worttrennung:

Sa·mu·rai, Plural 1: Sa·mu·rai, Plural 2: Sa·mu·rais

Aussprache:

IPA: [zamuˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Samurai (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] historisch: Krieger im vorindustriellen Japan; Mitglied des Militäradels im vorindustriellen Japan, unabhängig von Geschlecht und Alter

Herkunft:

Entlehnung aus dem japanischen  (さむらい, samurai) → ja[1]

Oberbegriffe:

[1] Krieger

Unterbegriffe:

[1] Ronin

Beispiele:

[1] Heute sind vor allem die Schwerter der Samurai bekannt.
[1] „Zu den Zeiten, als die Samurai noch eine wichtige Role spielten, lebte ein mächtiger Herrscher, der ein neues Oberhaupt für seine Samurais suchte.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Waffen der Samurai: Katana, Kotetsu, Nagitana, Wakizashi, Yari, Harakiri, Seppuku

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Samurai
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSamurai
[1] The Free Dictionary „Samurai
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Samurai“ auf wissen.de
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Samurai“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Samurai
[1] Duden online „Samurai
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 931.

Quellen:

  1. Duden online „Samurai
  2. Rolf W. Brednich: www.worldwidewitz.com. Humor im Cyberspace. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2005, ISBN 3-451-05547-3, Seite 93.