Regenzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regenzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Regenzeit

die Regenzeiten

Genitiv der Regenzeit

der Regenzeiten

Dativ der Regenzeit

den Regenzeiten

Akkusativ die Regenzeit

die Regenzeiten

Worttrennung:
Re·gen·zeit, Plural: Re·gen·zei·ten

Aussprache:
IPA: [ˈʁeːɡn̩ˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Regenzeit (Info)

Bedeutungen:
[1] Zeitraum (in den Tropen), in dem besonders viel Regen fällt

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Regen und Zeit

Gegenwörter:
[1] Trockenzeit

Oberbegriffe:
[1] Zeitraum

Beispiele:
[1] Die Regenzeit ist wichtig, um die Wasserreservoire zu füllen.
[1] „Während der kurzen Regenzeit wird das Tal von mitreißenden Regenfluten überschwemmt, die sich donnernd in den Atlantik ergießen.“[1]
[1] „Denn auch in jenem Januar 1890 war die Regenzeit in Samoa gekennzeichnet durch lähmende Hitze und sintflutartige Regenfälle sowie häufige Sturmwinde und extrem hohe Luftfeuchtigkeit.“[2]
[1] „Das Wasser, das in den Seen gespeichert wurde, fließt weiter Jahr für Jahr zur Regenzeit ins Tal - inzwischen wird es jedoch unter die Stadt geleitet.“[3]
[1] „Während der Regenzeit zerren Sturmböen an Reitern und Zelten.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Regenzeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regenzeit
[1] canoonet „Regenzeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRegenzeit
[1] The Free Dictionary „Regenzeit

Quellen:

  1. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 127.
  2. Alex Capus: Reisen im Licht der Sterne. Eine Vermutung. btb Verlag, München 2011, ISBN 978-3-442-74303-2, Seite 33. Originalausgabe 2005.
  3. Markus Flohr: Amerikas Atlantis. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 30-35, Zitat Seite 35.
  4. Claus Hecking: Der lange Weg nach Timbuktu. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 84-95, Zitat Seite 90.