Plauze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Plauze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Plauze die Plauzen
Genitiv der Plauze der Plauzen
Dativ der Plauze den Plauzen
Akkusativ die Plauze die Plauzen

Worttrennung:

Plau·ze, Plural: Plau·zen

Aussprache:

IPA: [ˈplaʊ̯ʦə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Plauze (Info)
Reime: -aʊ̯ʦə

Bedeutungen:

[1] regional, besonders ostmitteldeutsch: dicker Bauch, der in starkem ästhetischen Gegensatz zum sonstigen Körperbau steht und deshalb besonders auffällt

Herkunft:

in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts vom sorbischen płuco/płuca „Lunge“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Wampe, Wanst, Bierbauch

Gegenwörter:

[1] Waschbrettbauch

Oberbegriffe:

[1] Bauch, Körperteil

Unterbegriffe:

[1] Killerplauze

Beispiele:

[1] Mann, der hat aber 'ne Plauze!
[1] „Ihre am Strand in den Himmel ragenden Plauzen sind – wie die Betonklötze hinter ihnen – gewiss Zeichen mustergültigen Wachstums.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

sich die Plauze vollschlagen

Wortbildungen:

Plauzmann (Mann mit wohlgewölbtem Bauch, unästhetischer als Wonneproppen)
Plauzkopf (auch Plautzkopf geschrieben, nicht sonderlich intelligenter Mann)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Plauze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plauze
[1] Duden online „Plauze

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Plauze“.
  2. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 23. Erstauflage 2012.