Nationalmannschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nationalmannschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nationalmannschaft

die Nationalmannschaften

Genitiv der Nationalmannschaft

der Nationalmannschaften

Dativ der Nationalmannschaft

den Nationalmannschaften

Akkusativ die Nationalmannschaft

die Nationalmannschaften

[1] Die griechische (blau) und die deutsche (weiß) Fußball-Nationalmannschaft

Worttrennung:

Na·ti·o·nal·mann·schaft, Plural: Na·ti·o·nal·mann·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [nat͡si̯oˈnaːlˌmanʃaft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sport: nationale Auswahl von Sportlern, die in internationalen Wettbewerben gegen die Auswahlmannschaften anderer Nationen antritt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv national und dem Substantiv Mannschaft

Synonyme:

[1] Nationalteam

Oberbegriffe:

[1] Mannschaft

Unterbegriffe:

[1] allgemein: A-Nationalmannschaft, B-Nationalmannschaft, Jugendnationalmannschaft, Juniorennationalmannschaft, Seniorennationalmannschaft
[1] nach Sportart: Basketballnationalmannschaft, Eishockeynationalmannschaft, Fußballnationalmannschaft, Handballnationalmannschaft, Volleyballnationalmannschaft

Beispiele:

[1] Der neunzehnjährige Fußballer wurde vom Bundestrainer in die Nationalmannschaft berufen.
[1] Die deutsche Nationalmannschaft belegte bei der Weltmeisterschaft den dritten Platz.
[1] „Die Nationalmannschaft hatte das Spiel gewonnen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Nationalmannschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nationalmannschaft
[1] canoo.net „Nationalmannschaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNationalmannschaft
[1] The Free Dictionary „Nationalmannschaft
[1] Duden online „Nationalmannschaft
[1] wissen.de – Wörterbuch „Nationalmannschaft
[1] wissen.de – Lexikon „Nationalmannschaft
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1995.

Quellen:

  1. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 200. Französisches Original 2014.