Meeresfrüchte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Meeresfrüchte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Meeresfrüchte

Genitiv

der Meeresfrüchte

Dativ

den Meeresfrüchten

Akkusativ

die Meeresfrüchte

[1] Meeresfrüchte 1645

Anmerkung:

Die Singularform Meeresfrucht wird zwar verwendet, steht aber nicht in Nachschlagewerken, hier wird Meeresfrüchte als Pluraletantum geführt.

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Mee·res·früch·te

Aussprache:

IPA: [ˈmeːʁəsˌfʁʏçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] essbares Meeresgetier, im engeren Sinne: ohne Algen, Säugetiere oder Wirbeltiere wie zum Beispiel die Fische

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Meer und Frucht sowie dem Fugenelement -es

Synonyme:

[1] Frutti di Mare

Unterbegriffe:

[1] Fisch, Krebs, Muschel, Schnecke, Tintenfisch

Beispiele:

[1] Ich esse keine Meeresfrüchte, davon wird mir immer schlecht.
[1] „Immer wieder legten sie neue Muscheln auf den Stein, der zum Mittelpunkt eines Festschmauses von Meeresfrüchten wurde.[1]
[1] „"Surimi" darf nicht als Meeresfrucht verkauft werden“ (Überschrift) [2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Meeresfrüchte
[1] canoonet „Meeresfrüchte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMeeresfrüchte

Quellen:

  1. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 113f. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.
  2. Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg: "Surimi" darf nicht als Meeresfrucht verkauft werden, 11.02.2010