Lehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Lehen die Lehen
Genitiv des Lehens der Lehen
Dativ dem Lehen den Lehen
Akkusativ das Lehen die Lehen

Worttrennung:

Le·hen, Plural: Le·hen

Aussprache:

IPA: [ˈleːən]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Geschichte: Landbesitz, der vom König oder Kaiser einem Lehnsmann, unter der Bedingung von Gegenleistungen, verliehen wurde

Herkunft:

von mittelhochdeutsch lē(he)n, althochdeutsch lē(ha)n („leihen“), germanisch *laihwna- „überlassenes Gut“[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Grundbesitz

Unterbegriffe:

[1] erbliches Lehen

Beispiele:

[1] Der Kaiser verlieh seinem treuen Gefolgsmann ein Lehen

Wortbildungen:

Lehnschaft, Lehnseid, Lehnsherr, Lehnsmann, Lehnswesen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lehen
[*] canoo.net „Lehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lehen
[1] The Free Dictionary „Lehen
[1] Duden online „Lehen

Quellen:

  1. Duden online „Lehen
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Lehen“, Seite 565.