Lala

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lala (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Lala

die Lalas

Genitiv des Lalas

der Lalas

Dativ dem Lala

den Lalas

Akkusativ den Lala

die Lalas

Worttrennung:

La·la, Plural: La·las

Aussprache:

IPA: [laˈlaː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] historisch: Erzieher und Zeremonienmeister an Höfen im Osmanischen Reich

Herkunft:

Entlehnung aus dem Türkischen: lala → trDiener, Hofmeister“; dies entstammt wiederum dem Persischen: لالا‎ (DMG: lālā)  ‚Oberdiener, der mit der Erziehung seines Herren Söhne beauftragt wurde‘[1][2]

Oberbegriffe:

[1] osmanischer Höfling

Beispiele:

[1] „Auf einem eigens zu dem Zweck nach Konstantinopel beorderten Schiff überbrachte ein Abgesandter Lala Mustaphas dem Padischah die drei Köpfe der Offiziere und die mit Heu ausgestopfte Menschenhaut.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 790

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 790
  2. Francis Joseph Steingass: A Comprehensive Persian-English dictionary, including the Arabic words and phrases to be met with in Persian literature. Routledge & K. Paul, London 1892. Stichwort „لالا“.
  3. Eduard Stucken → WP: Giuliano. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 30 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gala, Koala, Lama, Mala, Skala, Uvala