Kasel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kasel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kasel

die Kaseln

Genitiv der Kasel

der Kaseln

Dativ der Kasel

den Kaseln

Akkusativ die Kasel

die Kaseln

Worttrennung:
Ka·sel, Plural: Ka·seln

Aussprache:
IPA: [ˈkaːzl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kasel (Info)

Bedeutungen:
[1] Liturgie: Das liturgische Messgewand von katholischen Priestern und Bischöfen

Herkunft:
von lateinisch casula → la (dt.: der Kapuzenmantel) entlehnt[1]

Synonyme:
[1] Casula, Meßgewand/Messgewand

Gegenwörter:
[1] Albe, Pluviale, Dalmatik

Oberbegriffe:
[1] liturgisches Gewand

Beispiele:
[1] „Das liturgische Gewand der Priester und des Bischofs ist die Kasel, deren Form und deren bildlicher, ornamentaler Schmuck vielfachen Veränderungen unterworfen war.“[2]
[1] „Der Beschreibung nach gehört die an anderer Stelle beschriebene Kasel zu diesen Paramenten.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kasel
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kasel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kasel
[*] canoonet „Kasel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKasel
[*] The Free Dictionary „Kasel
[1] Duden online „Kasel

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Kasel“.
  2. Informationstafel zu liturgischen Gewändern in der Domschatzkammer Köln
  3. Ortwin Reich: Fort Konstantin und Koblenzer Kartause. Fölbach, Koblenz 2015, ISBN 978-3-95638-406-6, Seite 86.