Zum Inhalt springen

Islamismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Islamismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Islamismus
Genitiv des Islamismus
Dativ dem Islamismus
Akkusativ den Islamismus

Worttrennung:

Is·la·mis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɪslaˈmɪsmʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Islamismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] politische Bewegung innerhalb des Islams, die die Errichtung eines islamischen Staatswesens, die Einführung der Scharia (islamisches Recht), und die Besinnung auf die Normen des Propheten Mohammed und der ersten vier Kalifen (Sunna) anstrebt

Herkunft:

Ableitung zu Islam mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ismus

Synonyme:

[1] Islamfaschismus, islamischer Faschismus, Islamofaschismus

Gegenwörter:

[1] Antiislamismus

Unterbegriffe:

[1] Dschihadismus, gemäßigter Islamismus, Radikalislamismus, Steinzeit-Islamismus

Beispiele:

[1] Der niederländische Schriftsteller Leon de Winter titulierte den Islamismus als den Faschismus des 21. Jahrhunderts.
[1] Bei Islamismus kann man an Al-Kaida, Hamas, Hisbollah, Millî Görüş, Taliban, Fiqh, Koran, Hadith, Dhimmi und Harbi denken.
[1] „Auch der radikale Islamismus im Sinne der Salafisten, der Muslimbrüder und der Taliban ist eine durchschlagende Idee, die viele Menschen anzieht.“[1]

Wortbildungen:

islamistisch, Islamist

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Islamismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Islamismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIslamismus
[1] Duden online „Islamismus

Quellen:

  1. Eric T. Hansen mit Astrid Ule: Die ängstliche Supermacht. Warum Deutschland endlich erwachsen werden muss. Lübbe, Köln 2013, ISBN 978-3-431-03874-3, Seite 149.