Intervention

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intervention (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Intervention die Interventionen
Genitiv der Intervention der Interventionen
Dativ der Intervention den Interventionen
Akkusativ die Intervention die Interventionen

Worttrennung:

In·ter·ven·ti·on, Plural: In·ter·ven·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɪntɐvɛnˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Politik, Konfliktmanagement: Eingreifen einer bisher unbeteiligten Partei in einen Konflikt
[2] PsychologiePädagogik: gezielter Eingriff der verantwortlichen Person (zum Beispiel Therapeut oder Lehrer), um Gefahr oder Störungen zu verhindern oder die Folgen abzumildern
[3] bildungssprachlich, allgemein: Eingreifen und dabei eine bestimmte Meinung vorbringen, sich für etwas einsetzen

Mehrere Bedeutungen fehlen noch. — Kommentar: →Wikipedia-Artikel „Intervention

Herkunft:

aus französisch intervention → fr;[1] von lateinisch intervenire → la = dazwischentreten, sich einschalten [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1–3] Eingreifen, Eingriff, Einschreiten, Intervenieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schlichtung
[3] Einmischen, Mediation, Mittlung

Gegenwörter:

[2] Beratung, Selbstregulierung

Oberbegriffe:

[1–3] Maßnahme

Unterbegriffe:

[1] Krisenintervention, Staatsintervention

Beispiele:

[1] Die Intervention der UNO in Ruanda war ohne Erfolg.
[1] „Die Niederlage der athenischen Flotte im Nildelta gegen persische Schiffe beendet die griechische Intervention im ägyptischen Aufstand.“[2]
[2] „Dazu kommen noch weitere Techniken, sogenannte Interventionen, aus der systemischen Therapie. Interventionen werden wie folgt definiert: Eine Intervention ist eine Handlung von Beratenden mit der Absicht, den Interaktionsprozess zu beeinflussen.“[3]
[3] „Bei den fehlenden – örtlich anders gelegenen Stationen – wurde die Kästen erst nach meiner persönlichen Intervention angebracht.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] bewaffnete Intervention
[2] paradoxe, pädagogische, psychologische Intervention
[3] persönliche Intervention

Wortbildungen:

Interventionismus, Interventionist, Interventionsklage, Interventionskrieg, Interventionsmodell, Interventionsrecht, Interventionsverbot
interventiv

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Intervention (Politik)
[2] Wikipedia-Artikel „Intervention (Pädagogik)
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Intervention
[1] canoo.net „Intervention
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIntervention
[1, 3] Duden online „Intervention
[2] Lexikon der Psychologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Intervention

Quellen:

  1. Duden online „Intervention
  2. wissen.de – Daten der Weltgeschichte „Ägypten 454 v. Chr.
  3. Mediation und systemische Therapie: Überlegungen zu einer Adaptierung, Jasmin Cornelius. Abgerufen am 21. November 2017.
  4. Interventionsgerontologie, herausgegeben von U. Lehr. Abgerufen am 21. November 2017.