Haptik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Haptik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Haptik

Genitiv der Haptik

Dativ der Haptik

Akkusativ die Haptik

Worttrennung:

Hap·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhaptɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Haptik (Info)

Bedeutungen:

[1] Lehre vom Tastsinn
[2] Art und Weise, wie sich etwas anfühlt

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des griechischen Verbs ἅπτειν (háptein) → grc (heften, berühren, angreifen) mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ik[1]

Beispiele:

[1] „Haptik ist in vielen Anwendungsbereichen von Interesse.“[2]
[2] „Die Haptik wurde sowohl im Umfang als auch bezüglich der Funktionalität erweitert.“[3]

Wortbildungen:

haptisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Haptik
[2] The Free Dictionary „Haptik
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHaptik
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 Stichwort: „Haptik“
[2] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498 Stichwort: „Haptik“

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 „Haptik“
  2. haptik
  3. Rieger, Klaus: Entwicklung eines Endoskopiesimulators mit spezieller Haptik für verschiedenartige neue Trainingsmethoden