Häs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Häs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Häs

die Häser die Häs

Genitiv des Häs
des Häses

der Häser der Häs

Dativ dem Häs

den Häsern den Häs

Akkusativ das Häs

die Häser die Häs

Alternative Schreibweisen:

etymologisch auch: Häß

Worttrennung:

Häs, Plural 1: Hä·ser, Plural 2: Häs

Aussprache:

IPA: [hɛːs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːs

Bedeutungen:

[1] schwäbisch, alemannisch: gesamte Kleidung einer Person, zumindest die Oberbekleidung
[2] schwäbisch, alemannisch: traditionelle Verkleidung der Narren und Maskenträger in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht

Herkunft:

[1] von gleichbedeutend mittelhochdeutsch hæze, dies zu hâz „Kleidung“[1]
[2] zu [1]

Synonyme:

[1] Gewand, Kleidung, Anzug
[2] Verkleidung, Kostüm

Unterbegriffe:

[1] Schaffhäs (Arbeitskleidung), Sonndigshäs (Sonntagsanzug/-kleid), Werkdigshäs (Werktagskleidung)
[2] Narrenhäs (Narrenverkleidung), Fasnetshäs (Fastnachtsverkleidung)

Beispiele:

[1] „So durfte ein Schneider anno 1419 laut den Überlinger Stadtrechten für ein schlechtes (schlichtes) Häs 14 Pfennige verlangen.“[2]
[2] Das Häs darf nur während der Fasnetszeit getragen werden.
[2] Nach der Fasnet muss das Häs gereinigt und im Bedarfsfall repariert werden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] im Häs ausgehen
[2] das Häs tragen

Wortbildungen:

[1] Häsholz (hochdeutsch: Kleiderbügel)
[2] Häskontrolle, Häsordnung, Hästräger

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512. Präzis: Band 3, S. 1201, Eintrag Häs; weiterführend S. 1219 ff., Eintrag Häss.
[1] Peter-Michael Mangold: Häs. In: schwaebisch-schwaetza.de. Schwäbisch-Lexikon, abgerufen am 4. März 2017.
[1] Wolfgang Happes: Häs. In: schwaebisches-woerterbuch.de. Schwäbisches Wörterbuch, abgerufen am 5. März 2017.
[1, 2] Rudolf Post: Das Häß. In: gabsm.de. Rudolf Post Badisches Wörterbuch, 2002, abgerufen am 4. März 2017.
[2] Katharina Schweissguth: Häs (Häß). In: retropedia.de. Retropedia, abgerufen am 4. März 2017.
[2] Wikipedia-Artikel „Narrenhäs
[2] Wikipedia-Artikel „Schwäbisch-alemannische Fastnacht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHäs

Quellen:

  1. Nach: Rudolf Post: Das Häß (a. a. O.). Zitiert nach: Deutsches Wörterbuch (DWb.). Bd. 10, Sp. 555.
  2. Nach: Katharina Schweissguth: Häs (Häß) (a. a. O.).