Gremium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gremium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gremium die Gremien
Genitiv des Gremiums der Gremien
Dativ dem Gremium den Gremien
Akkusativ das Gremium die Gremien

Worttrennung:

Gre·mi·um, Plural: Gre·mi·en

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀeːmi̯ʊm]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːmi̯ʊm

Bedeutungen:

[1] eine Gruppe von Personen, die sich zum Zweck der Beratung und/oder Beschlussfassung über einen speziellen Themenkomplex gebildet hat
[2] österreichisch: Vereinigung, die die Vertretung und Förderung eines bestimmten Berufsstandes zum Ziel hat

Abkürzungen:

[1] Gr.

Herkunft:

Entlehnung aus dem lateinischen gremium → la[1]

Synonyme:

[1] Ausschuss
[2] Berufsvereinigung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Beirat, Expertengruppe, Expertenstab, Komitee, Kommission, Rat, Stab

Unterbegriffe:

[1] Expertengremium, Standardisierungsgremium

Beispiele:

[1] Das Gremium bestätigte damit frühere Angaben eines Kollegen.
[1] „Zur Koordination des Bildungs-, besonders des Hochschulwesens unter den Besatzungsmächten wurden neue Gremien geschaffen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Gremium
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Gremium“ (Wörterbuchnetz), „Gremium“ (Zeno.org).
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gremium
[*] canoo.net „Gremium
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGremium
[*] The Free Dictionary „Gremium
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Gremium
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Gremium“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Gremium
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gremium
[1] Duden online „Gremium
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 718.
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 396.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 718.
  2. Peter Faulstich: Wilhelm Flitner – ein »Klassiker« der Erziehungswissenschaft?. In: Pädagogik. Nummer 9, Beltz Verlag, Weinheim 2014, ISSN 0933-422X, Seite 55

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: premium