Gegröle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegröle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gegröle

Genitiv des Gegröles

Dativ dem Gegröle

Akkusativ das Gegröle

Nebenformen:

Gegröl

Worttrennung:

Ge·grö·le, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈɡʁøːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gegröle (Info)
Reime: -øːlə

Bedeutungen:

[1] fortwährendes, lautes und unschönes Singen und Schreien

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs grölen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ge-

Synonyme:

[1] Geschrei

Gegenwörter:

[1] Geflüster

Oberbegriffe:

[1] Lärm, Krach

Beispiele:

[1] Das Gegröle der betrunkenen Fußballfans bis tief in die Nacht ging mir gewaltig auf die Nerven.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gegröle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gegröle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGegröle