Erbbaurecht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erbbaurecht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Erbbaurecht

die Erbbaurechte

Genitiv des Erbbaurechts
des Erbbaurechtes

der Erbbaurechte

Dativ dem Erbbaurecht

den Erbbaurechten

Akkusativ das Erbbaurecht

die Erbbaurechte

Worttrennung:

Erb·bau·recht, Plural: Erb·bau·rech·te

Aussprache:

IPA: [ˈɛʁpbaʊ̯ˌʁɛçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erbbaurecht (Info)

Bedeutungen:

[1] Deutsches Baurecht: das vererbliche und veräußerbare Recht, auf der Oberfläche eines fremden Grundstücks ein Bauwerk (Superädifikat) zu haben

Synonyme:

[1] österreichisches und schweizerisches Recht: Baurecht

Sinnverwandte Wörter:

[1] Erbbauzins

Beispiele:

[1] Die Vergütung für das Erbbaurecht an den Eigentümer des bebauten Grundstücks heißt Erbbauzins.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Erbbaurecht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalErbbaurecht
[1] The Free Dictionary „Erbbaurecht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Erbbaurecht
[*] canoonet „Erbbaurecht
[1] Duden online „Erbbaurecht
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 960, Artikel „Erbbaurecht“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 960, Artikel „Erbbaurecht“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Tabubrecher