EU-Kommission

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EU-Kommission (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die EU-Kommission

Genitiv der EU-Kommission

Dativ der EU-Kommission

Akkusativ die EU-Kommission

Worttrennung:
EU-Kom·mis·si·on, kein Plural

Aussprache:
IPA: [eˈʔuːkɔmɪˌsi̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild EU-Kommission (Info)

Bedeutungen:
[1] Kurzwort, Politik: exekutives Organ der Europäischen Union

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus der Abkürzung EU für Europäische Union und dem Substantiv Kommission

Synonyme:
[1] Europäische Kommission

Gegenwörter:
[1] Europäischer Rat, Europäisches Parlament

Oberbegriffe:
[1] Kommission

Beispiele:
[1] „Die EU-Kommission will erneuerbare Energiequellen künftig stärker fördern.“[1]
[1] „Schon ab 2011 sollen nach dem Willen der EU-Kommission die Regierungen der Mitgliedstaaten ihre Budget-Entwürfe in Brüssel vorlegen, bevor die nationalen Parlamente darüber abstimmen.“[2]
[1] „Die EU-Kommission wiederum, die den Währungsverbund eigentlich regieren müsste, verfügt nicht einmal über die nötigen Kompetenzen, um die Einhaltung vereinbarter Haushaltsziele durchzusetzen.“[3]

Wortbildungen:
EU-Kommissionspräsident

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „EU-Kommission
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEU-Kommission
[1] The Free Dictionary „EU-Kommission
[1] Duden online „EU_Kommission
[1] wissen.de – Lexikon „EU-Kommission

Quellen:

  1. Piebalgs fordert mehr Forschung. In: Welt Online. 17. Januar 2005, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 1. Februar 2013).
  2. ZEIT ONLINE, dpa, Reuters: EU-Kommission will Haushalte vorab sehen. Euro-Krise. In: Zeit Online. 12. Mai 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. Februar 2013).
  3. Michael Sauga: Le Pen und der Primat der Politik. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 32-33 Zitat: Seite 32f.