exekutiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

exekutiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
exekutiv
Alle weiteren Formen: Flexion:exekutiv

Worttrennung:

ex·e·ku·tiv, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɛksekuˈtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild exekutiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] die Exekutive betreffend, zur ihr gehörend, ihre Rechte besitzend, sie ausübend

Gegenwörter:

[1] judikativ, legislativ

Beispiele:

[1] „Zunächst, in Abwesenheit ihres altgedienten Vorsitzenden, hatten die Unabhängigen es halsstarrig abgelehnt, Nichtsozialisten in die Regierung aufzunehmen, und sei es auch nur als Fachleute ohne exekutive Befugnisse.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] exekutive Gewalt

Wortbildungen:

Exekutivkomitee, Exekutivrat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „exekutiv
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalexekutiv
[1] The Free Dictionary „exekutiv
[1] Duden online „exekutiv
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „exekutiv“ auf wissen.de
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „exekutiv“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „exekutiv

Quellen:

  1. Frederick Taylor: Inflation. Der Untergang des Geldes in der Weimarer Republik und die Geburt eines deutschen Traumas. 1. Auflage. Siedler Verlag, München 2013, ISBN 9783827500113, Seite 73