Diskoinsel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diskoinsel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Diskoinsel

Genitiv der Diskoinsel

Dativ der Diskoinsel

Akkusativ die Diskoinsel

[1] Satellitenfoto der Diskoinsel

Worttrennung:

Dis·ko·in·sel, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈdɪskoˌʔɪnzl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Diskoinsel (Info)

Bedeutungen:

[1] Insel in der Baffin Bay vor der Westküste Grönlands mit einer Fläche von 8.578 Quadratkilometer

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem gebundenen Lexem Disko- und dem Substantiv Insel

Oberbegriffe:

[1] (grönländische) Insel

Beispiele:

[1] Sie gründeten hier vor 230 Jahren eine Walfangstation, hörten die Sprache und machten aus Qeqertarsuaq, dem Ort, eilig Godhavn und aus Qeqertarsuaq, dem Eiland, die Diskoinsel.[1]
[1] Auch der Blick entlang der Küste und zurück auf das mehr als 1.000m hohe Basaltmassiv der Diskoinsel ist einen Spaziergang zum Aussichtposten wert.[2]
[1] Die Basaltberge entstanden vor rund 60 Millionen Jahren und fast die gesamte Diskoinsel ist aus Basalt aufgebaut.[2]
[1] Besonders beliebt aber ist die Route von Kangerlussuaq über die Diskobucht rund um die Diskoinsel mit dem Eisfjord Kangia nach Uummannaq im Norden.[3]
[1] Cairn will zwei Quellen im sogenannten „Sigguk“-Block vor der Westküste Grönlands, 175 Kilometer von der Diskoinsel entfernt, bohren; auf der rund 8600 km2großen Insel leben rund 1100 Menschen.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] auf der Diskoinsel urlauben/Urlaub machen, wandern; zur Diskoinsel mit dem Schiff fahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Diskoinsel

Quellen:

  1. Björn-Erik Sass: GRÖNLAND: Hier tanzt der Bär. In: Zeit Online. 11. Dezember 2009, ISSN 0044-2070 (URL).
  2. 2,0 2,1 www.groenlandinfo.de: Qeqertarsuaq - Die große Insel, abgefragt am 20. September 2011.
  3. Grönland: Flüsternde Berge und prustende Wale. In: Spiegel Online. 12. April 2007, ISSN 0038-7452 (URL).
  4. Gerd Braune: Wirbel wegen Ölbohrungen in Arktis. In: DiePresse.com. 9. Juli 2010, ISSN 1563-5449 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Diskobucht