Brüning

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Brüning (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Brüning
(Brüning)
die Brüning
(Brüning)
die Brünings
Genitiv des Brüning
des Brünings
Brünings
der Brüning
(Brüning)
der Brünings
Dativ dem Brüning
(Brüning)
der Brüning
(Brüning)
den Brünings
Akkusativ den Brüning
(Brüning)
die Brüning
(Brüning)
die Brünings
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Brüning“ – für männliche Einzelpersonen, die „Brüning“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Brüning“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Brüning“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Alternative Schreibweisen:

Bruening

Worttrennung:

Brü·ning, Plural: Brü·nings

Aussprache:

IPA: [ˈbʁyːnɪŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Brüning (Info), Lautsprecherbild Brüning (Info)

Bedeutungen:

[1] Familienname

Abkürzungen:

[1] B.

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Heinrich Brüning, Peter Brüning

Beispiele:

[1] „Nun musste Brüning erfahren, dass der geistig und körperlich hinfällige Hindenburg in seinen Entscheidungen zunehmend von einer intriganten Kamarilla abhängig war und zum Vehikel zutiefst partikularer Interessen einzelner rechtsnationaler und ostelbischer Gruppen wurde.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Brüning
[1] „Brüning“ bei Geogen Onlinedienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBrüning

Quellen:

  1. Reiner Marcowitz: Der Anfang vom Ende. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. ISSN 0011-5908, Seite 99.