Bolzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bolzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Bolzen

die Bolzen

Genitiv des Bolzens

der Bolzen

Dativ dem Bolzen

den Bolzen

Akkusativ den Bolzen

die Bolzen

Worttrennung:

Bol·zen, Plural: Bol·zen

Aussprache:

IPA: [ˈbɔlʦn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bolzen (Info)
Reime: -ɔlʦn̩

Bedeutungen:

[1] dickes zylindrisches Verbindungselement von Metall- oder Holzgliedern
[2] Geschoss einer Armbrust

Unterbegriffe:

[1] Metallbolzen, Schlagbolzen

Beispiele:

[1] Der Mechaniker befestigte gerade den Bolzen.
[2] Der Schütze schoss gerade den Bolzen ab.

Wortbildungen:

Bolzenschneider, Bolzenschussgerät, Charmebolzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bolzen (Befestigung)
[2] Wikipedia-Artikel „Bolzen (Geschoss)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bolzen
[1, 2] canoo.net „Bolzen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBolzen
[1] The Free Dictionary „Bolzen
[1, 2] Duden online „Bolzen

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Bolzen

Genitiv des Bolzens

Dativ dem Bolzen

Akkusativ das Bolzen

Worttrennung:

Bol·zen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbɔlʦn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔlʦn̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: das Fußball spielen

Herkunft:

Nominalisierung vom Verb bolzen

Synonyme:

[1] Bäbbeln, Fußball spielen, Kicken, Pöhlen, Tschutten

Beispiele:

[1] „Romy Hinz kümmert sich um die Kinder ihrer Schwester als wären es die eigenen. „Irgendwie muss es ja weitergehen“, sagt sie. Es geht weiter, weil alle zusammenhalten. Jeder hilft dem anderen. Die großen Jungs lenken die kleinen beim Bolzen auf dem Hof ab.“[1]
[1] „In den kommenden Tagen sollen mich nicht Schnitzel und Pommes nähren, während ich die schneebedeckten Hänge des Skigebiets Alta Badia ergründe, sondern Edelgerichte: Gourmetküche und Pistensport, Schlemmen und Bolzen – passt das zusammen?“[2]
[1] „[…] Dass die ein Erfolg wurde, ist wohl dem Umstand zu verdanken, dass die Mütze in ihren ersten Erscheinungstagen ein Rätsel war: Was, bitte, heißt Pöhler? Es ist ein Neologismus, zuvor gab es nur das Verb pöhlen im Ruhrpott, für Fußball spielen (niederdeutsch für pfählen, vielleicht weil Pfähle schnell eingeschlagen werden, so wie sich Bolzen schnell bewegen. Das »Kicken ist übrigens nur im Südwesten dem Bolzen überlegen).“[3]

Wortbildungen:

Bolzplatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bolzen
[1] canoo.net „Bolzen

Quellen:

  1. Todesfahrer hüllt sich in Schweigen. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 27. April 2014).
  2. Haute Cuisine im Tiefschnee. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. April 2014).
  3. Kicken, Bolzen, Pöhlen. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. April 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: balzen, Bozen