Beverly

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beverly (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (die) Beverly die Beverlys
Genitiv (der Beverly)
Beverlys
der Beverlys
Dativ (der) Beverly den Beverlys
Akkusativ (die) Beverly die Beverlys
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:
Be·ver·ly, Plural: Be·ver·lys

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:
[1] B.

Herkunft:
Beverly wurde in den 1970er-Jahren aus dem Englischen ins Deutsche übernommen. Der Name war ursprünglich ein Ortsname (Beverley in Yorkshire) und entwickelte sich dann zu einem Familiennamen. Dieser liegt dem Vornamen zugrunde.[1] Für Weiteres siehe unten zu den englischen Vornamen.

Alternative Schreibweisen:
[1] Beverley

Beispiele:
[1] Beverly hat Agilrad in Kiribati geheiratet und Theo war Trauzeuge.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, unter „Beverley“, Seite 82

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, unter „Beverley“, Seite. 82

Beverly (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Worttrennung:
Bev·er·ly

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] englischer weiblicher Vorname

Herkunft:
Beverly stammt von einem Familiennamen ab, der wiederum von einem Ortsnamen abgeleitet ist, der im Altenglischen für ‚Biberfluss‘ stand. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um das oben genannte Beverley in Yorkshire. Dessen Name setzt sich aus den altenglischen Wörtern beofor → ang (Biber) und leah → ang (Au, Gehölz, Lichtung) zusammen.[1] Im 19. Jahrhundert war der Name zunächst als Vorname für Männer gebräuchlich, doch nachdem George Barr McCutcheon 1904 seinen Roman „Beverly of Graustark“ veröffentlicht hatte, verbreitete er sich (insbesondere in dieser Schreibweise[2]) als amerikanischer Frauenvorname.[3] Zu seiner Beliebtheit dürfte auch die Assoziation mit Beverly Hills, dem Domizil vieler US-amerikanischer Prominenter, geführt haben.[1]

Kurzformen:
[1] Bev, Verly

Koseformen:
[1] Bevie, Lee

Alternative Schreibweisen:
[1] Bevalee, Beverley, Beverle, Beverlee, Beverlie, Beverlye, Bevverlie, Bevverly

Namensvarianten:
[1] Beverlyn

Männliche Namensvarianten:
[1] Beverly

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Beverly Garland, Beverly Grant, Beverly Perdue, Beverly Robinson

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Beverly
[1] babynamespedia.com „Beverly
[1] behindthename.com „Beverly
[1] Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, unter „Beverley“, Seite 34
[1] Carol McD. Wallace: The Greatest Baby Name Book Ever. revised and updated edition. Avon Books, New York 2004, ISBN 0-06-056649-3, „Beverly“, Seite 440

Quellen:

  1. 1,0 1,1 babynamespedia.com „Beverly
  2. Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, „Beverley“, Seite 34
  3. behindthename.com „Beverly

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Worttrennung:
Bev·er·ly

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] englischer männlicher Vorname

Herkunft:
Beverly stammt von einem Familiennamen ab, der wiederum von einem Ortsnamen abgeleitet ist, der im Altenglischen für ‚Biberfluss‘ stand.[1] Wahrscheinlich handelt es sich dabei um das oben genannte Beverley in Yorkshire. Dessen Name setzt sich aus den altenglischen Wörtern beofor → ang (Biber) und leah → ang (Au, Gehölz, Lichtung) zusammen.[2] Bevor er als Frauenname Verbreitung erlangte, ist der Name im 19. Jahrhundert zunächst als Vorname für Männer gebräuchlich gewesen.[1]

Alternative Schreibweisen:
[1] Beverlea, Berverleigh, Beverley, Beverlie

Weibliche Namensvarianten:
[1] Beverly

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Beverly Robertson, Beverly Peer, Beverly M. Vincent, Beverly Waugh

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Beverly
[1] babynamespedia.com „Beverly
[1] behindthename.com „Beverly
[1] Carol McD. Wallace: The Greatest Baby Name Book Ever. revised and updated edition. Avon Books, New York 2004, ISBN 0-06-056649-3, „Beverly“, Seite 48

Quellen:

  1. 1,0 1,1 behindthename.com „Beverly
  2. babynamespedia.com „Beverly