Auszubildender

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auszubildender (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, adjektivische Deklination, m[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Auszubildender Auszubildende
Genitiv Auszubildenden Auszubildender
Dativ Auszubildendem Auszubildenden
Akkusativ Auszubildenden Auszubildende
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Auszubildende die Auszubildenden
Genitiv des Auszubildenden der Auszubildenden
Dativ dem Auszubildenden den Auszubildenden
Akkusativ den Auszubildenden die Auszubildenden
gemischte Deklination (mit Pronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Auszubildender keine Auszubildenden
Genitiv eines Auszubildenden keiner Auszubildenden
Dativ einem Auszubildenden keinen Auszubildenden
Akkusativ einen Auszubildenden keine Auszubildenden

Worttrennung:

Aus·zu·bil·den·de(r), Plural: Aus·zu·bil·den·de(n)

Aussprache:

IPA: der [ˈaʊ̯sʦuˌbɪldn̩də], ein [ˈaʊ̯sʦuˌbɪldn̩dɐ], Plural: die [ˈaʊ̯sʦuˌbɪldn̩dən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Auszubildender (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Person, die einen Lehrvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb abgeschlossen hat

Herkunft:

substantivischer Gebrauch des Gerundivs/Gerundivums des Verbs ausbilden

Synonyme:

[1] Lehrbub, Lehrling, Stift

Gegenwörter:

[1] Ausbildender, Geselle, Meister

Weibliche Wortformen:

[1] Auszubildende

Oberbegriffe:

[1] Person

Kurzformen:

[1] Azubi

Beispiele:

[1] Er ist ab März Auszubildender der Firma xy.
[1] In diesem Betrieb gibt es zwei Auszubildende.
[1] „Dennoch: Parallel zum branchenübergreifenden Lehrlingsschwund fiel auch im Tourismus die Zahl der Auszubildenden in den vergangenen Jahrzehnten beständig.“[1]
[1] „Die Mitglieder der Wahlkommission werden in der Versammlung der Auszubildenden gewählt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Auszubildender
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auszubildender
[*] canoo.net „Auszubildender
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAuszubildender
[1] wissen.de – Wörterbuch „Auszubildender
[1] wissen.de – Lexikon „Auszubildender
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Auszubildender
[1] Duden online „Auszubildender
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „Auszbubildende“ Seite 234.
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, „Auszbubildende“ Seite 79.

Quellen:

  1. Antonia Löffler: Hoteliers gehen die Lehrlinge aus. In: DiePresse.com. 19. April 2016 (URL, abgerufen am 7. Juli 2016).
  2. Verordnung des österreichischen Bundesministers für Wirtschaft, Familie und Jugend über die Rechte und Pflichten sowie die Wahl der Mitglieder des Vertrauensrates in überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen, §9. (2), abgerufen am 7. Juli 2016