Außenbordmotor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Außenbordmotor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Außenbordmotor

die Außenbordmotoren die Außenbordmotore

Genitiv des Außenbordmotors

der Außenbordmotoren der Außenbordmotore

Dativ dem Außenbordmotor

den Außenbordmotoren den Außenbordmotoren

Akkusativ den Außenbordmotor

die Außenbordmotoren die Außenbordmotore

[1] Ein Außenbordmotor

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Aussenbordmotor

Worttrennung:

Au·ßen·bord·mo·tor, Plural 1: Au·ßen·bord·mo·to·ren, Plural 2: Au·ßen·bord·mo·to·re

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sn̩bɔʁtˌmoːtoːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Außenbordmotor (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik:Schiffsmotor, bei dem Motor, Kraftübertragung, Getriebe und Propeller in einer konstruktiven Einheit verbunden sind“, der mit Handgriffen einfach vom Boot angebaut und abgebaut werden kann[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Adverbs außenbords und dem Substantiv Motor

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: Außenborder

Gegenwörter:

[1] Innenbordmotor

Oberbegriffe:

[1] Motor

Beispiele:

[1] „Trotzdem überredet sie ihr Mann, eine kleine Tour über die Elbe im Beiboot mit Außenbordmotor zu machen.“[2]
[1] „Sie hörten einen Außenbordmotor im Creek.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Außenbordmotor
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Außenbordmotor
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Außenbordmotor
[1] The Free Dictionary „Außenbordmotor
[1] Duden online „Außenbordmotor
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAußenbordmotor

Quellen:

  1. Wikipedia
  2. Carola Lenz: Quickies. ISBN 9783837032062, Seite 115
  3. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 130. Englisches Original 1970.