θεωρία

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

θεωρίᾱ (Altgriechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ ἡ θεωρίᾱ αἱ θεωρίαι
Genitiv τῆς θεωρίᾱς τῶν θεωριῶν
Dativ τῇ θεωρίᾳ ταῖς θεωρίαις
Akkusativ τὴν θεωρίᾱν τὰς θεωρίᾱς
Vokativ (ὦ) θεωρίᾱ (ὦ) θεωρίαι

Alternative Schreibweisen:

dorisch: θεᾱρία, ionisch: θεωρίη, böotisch: θιαωρία

Worttrennung:

θε·ω·ρί·ᾱ

Umschrift:

theōria, Plural: theōriai

Aussprache:

IPA: [tʰeɔːríaː], Plural: [tʰeɔːríaɪ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Visuelle Wahrnehmung: Anschauen, Betrachtung, Zuschauen
[2] Wissenschaft:
[a] Untersuchung daraus folgend:
[b] wissenschaftliche Erkenntnis,
[c] beweisbare Annahme
[3] festliches oder kulturelles Ereignis:
[a] Schauspiel
[b] Fest
[c] Gesandtschaften der griechischen Staaten zur Teilnahme an den allgemeinen Festspielen Griechenlands
[d] Festzug zu den Festspielen
[4] allgemein: Teilnahme an einem Fest

Herkunft:

abgeleitet von θεωρός (theōros) → grc „Zuschauer“[1]

Gegenwörter:

[2c] ἐπιτήδευσις f

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

θεωρικός, θεωρητικός, θεωρητός

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Für [1] siehe Übersetzungen zu Anschauen n, zu Betrachtung f, zu Zuschauen n

Für [2a] siehe Übersetzungen zu Untersuchung f

Für [2b] siehe Übersetzungen zu Erkenntnis f

Für [2c] siehe Übersetzungen zu Theorie f

Für [3a] siehe Übersetzungen zu Schauspiel n

Für [3b] siehe Übersetzungen zu Fest n

Für [3c] siehe Übersetzungen zu Festgesandtschaft f

Für [3d] siehe Übersetzungen zu Festzug m

Für [4] siehe Übersetzungen zu Teilnahme f

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1429

Ähnliche Wörter:

θεωρέω