unterbringen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

unterbringen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bringe unter
du bringst unter
er, sie, es bringt unter
Präteritum ich brachte unter
Konjunktiv II ich brächte unter
Imperativ Singular bring unter
Plural bringt unter
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untergebracht haben
Alle weiteren Formen: unterbringen (Konjugation)

Worttrennung:

un·ter·brin·gen, Präteritum: brach·te un·ter, Partizip II: un·ter·ge·bracht

Aussprache:

IPA: [ˈʊntɐˌbʀɪŋən], Präteritum: [ˌbʀaχtə ˈʊntɐ], Partizip II: [ˈʊntɐɡəˌbʀaχt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] jemandem eine Bleibe, Unterkunft verschaffen
[2] jemandem eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle verschaffen
[3] Platz oder Zeit für etwas einräumen, finden

Sinnverwandte Wörter:

[1] einquartieren

Gegenwörter:

[1, 2] kündigen
[1] rauswerfen
[2] entlassen, euphemistisch: freisetzen

Beispiele:

[1] „Oder es waren halbzerfallene Katen, in denen ich höchstens meine Esel und Ziegen unterbringen könnte.“[1]
[2] Er hatte Mühe, seinen Sohn entsprechend seinen Fähigkeiten in einer Lehrstelle unterzubringen.
[3] Bei jedem neu gekauften Buch muss er sehen, wo er es in seinen vollgestopfen Regalen noch unterbringen kann.

Wortbildungen:

Unterbringung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterbringen
[1–3] canoo.net „unterbringen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunterbringen
[1–3] The Free Dictionary „unterbringen
[1–3] Duden online „unterbringen

Quellen:

  1. Angelika Schrobsdorff: Jericho. Eine Liebesgeschichte. Dritte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998, ISBN 3-423-12317-6, Seite 39.