reziprok

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

reziprok (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
reziprok
Alle weiteren Formen: reziprok (Deklination)

Worttrennung:

re·zi·p·rok, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ʀeʦiˈpʀoːk]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːk

Bedeutungen:

[1] fachsprachlich: wechselseitig, in Wechselbeziehung stehend, gegenseitig

Abkürzungen:

[1] rzp.

Herkunft:

Im 16. Jahrhundert aus lateinisch reciprocus „auf demselben Weg zurückkehrend“ entlehnt, vermutlich über gleichbedeutend französisch réciproque → fr.[1]

Synonyme:

[1] abwechselnd, gegenseitig, umschichtig, wechselseitig, wechselweise

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein reziproker Bruch/Wert, eine reziproke Funktion, reziproke Verhältnisse/Zahlen, ein reziprokes Verb

Wortbildungen:

Reziprokpronomen, Reziprokverb, Reziprokwert, Reziprozität

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reziprok
[1] canoo.net „reziprok
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonreziprok
[1] The Free Dictionary „reziprok
[1] Duden online „reziprok

Quellen:

  1. Günther Drosdowski (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1989, ISBN 3-411-20907-0, Seite 592